neodisher neomoscan

Laborglasaufbereitung - Vermeidung von Glaskorrosion

Wer tagtäglich im Labor arbeitet, weiß, dass Reinigung nicht gleich Reinigung ist. Saubere und vor allem rückstandsfreie Laborgläser sind die Voraussetzung für ein sicheres und erfolgreiches Arbeiten im Labor.
Aufgrund der vielfältigen Verschmutzungsarten im Laborbereich stellt eine rückstandsfreie und werterhaltende Reinigung eine besondere Herausforderung dar und führt zu speziellen Fragestellungen. Die Dr. Weigert Tutorial-Serie „Laborglasaufbereitung“ hält Tipps und Empfehlungen für die tägliche Laborpraxis rund um die Themen Reinigung und Hygiene bereit. In diesem Tutorial geht es um die Frage, wie Glaskorrosion vermieden werden kann. Glaskorrosion, also die strukturelle Veränderung der Glasoberfläche, entsteht zum Beispiel durch ein falsch gewähltes Reinigungsverfahren. Folgen von Glaskorrosion sind neben dem Verlust der Genauigkeit von Volumenmessgeräten wie Pipetten, Laborgläsern oder auch Messzylindern der Farbabtrag von Skalierungen. Dies verkürzt die Lebensdauer der Glasgeräte und kann sogar zu verfälschten Analysenergebnissen führen.
Dr. Weigert zeigt in diesem Tutorial, dass die maschinelle Aufbereitung eine schonende Art der Reinigung ist. Durch die Auswahl des richtigen Reinigers, der speziell auf das Einsatzgebiet abgestimmt ist und materialschonend wirkt, kann die Langlebigkeit der eingesetzten Materialien noch weiter verbessert werden Glaskorrosion vermieden werden.