neodisher neomoscan

Anwendungstechnik

In der Praxis zeigt sich der Mehrwert einer Zusammenarbeit mit einem Hersteller von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln oftmals an seiner Problemlösungskompetenz. Hierfür steht bei Dr. Weigert insbesondere die Abteilung Anwendungstechnik. Sie bildet eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Dr. Weigert Know-how und den Anforderungen unserer Kunden.

So unterstützt die Anwendungstechnik beispielsweise Kunden, aber auch unsere Fachberater, wenn diese auf besonders schwierige und komplexe Problemstellungen stoßen. Die Bearbeitung des Sachverhalts durch die Anwendungstechnik hat dabei vielfach exemplarischen Charakter, so dass zukünftig auch andere Kunden von diesem Wissen profitieren können. Diese genaue und akribische Arbeit lohnt sich für unsere Kunden auch deshalb, weil sich immer wieder zeigt, dass eine schnelle Lösung meist keine nachhaltige Lösung ist.

Aufnahme eines Elektronenmikroskops zur Überprüfung von Belagsbildung

Ein Praxisbeispiel aus dem Medizinbereich

Auf chirurgischem Instrumentarium werden nach der maschinellen Aufbereitung im Reinigungs- und Desinfektionsautomaten Verfärbungen sichtbar.

Eine Vermutung, dass es sich um organische Rückstände handelt, die auf eine mangelhafte Reinigung schließen lassen, erscheint naheliegend - erweist sich aber als falsch. Nach eingehender Untersuchung stellen sich die Anomalitäten als Korrosion heraus, vermutlich hervorgerufen durch Kochsalzlösung, die üblicherweise im OP zum Einsatz kommt.

Eine einfache Erhöhung der Reinigerdosierung hätte also zu keiner Lösung geführt, die Maßnahme wäre sogar kontraproduktiv gewesen.

Ein Praxisbeispiel aus der Küchenhygiene

In einem Geschirrverleihbetrieb haben sich plötzlich Beläge auf Gläsern gebildet.

Viele Jahre konnte die Reinigung in einer Bandgeschirrspülmaschine erfolgreich durchgeführt werden. Umfangreiche Untersuchungen haben dann gezeigt, dass organische Beläge auf den Gläsern zurückbleiben. Die Ursache war aber nicht eine mangelnde Reinigung oder ein Rückstand bedingt durch den eingesetzten Klarspüler, sondern die Qualität des Zulaufwassers. Nach einer gründlichen Reinigung des Vorratstanks nach der Umkehrosmoseanlage, welcher eine ausgeprägte Biofilmbildung zeigte, war das Spülergebnis hervorragend wie zuvor.

Neben dem technischen Sachverstand sind es die kommunikativen Fähigkeiten, die die Dr. Weigert Anwendungstechnik auszeichnet. Denn durch die AWT wird nicht nur die Kundensicht nach „Innen“ kommuniziert, sondern es werden auch Dr. Weigert Vorschläge und Lösungen an unsere Kunden vermittelt. Dies umfasst natürlich auch den Know-how-Transfer in Form von Kunden-Schulungen und Vorträgen auf Kongressen.